Umzug!

Ja, die Seite hat einen Umzug hinter sich und sieht nicht mehr mehr wie gewohnt aus.

Einige Details fehlen noch und ich arbeite daran, dies noch nachzupflegen. Vorrang hat jedoch die Aktualität der neuen Einträge, also die Tabelle und die Rennberichte.

6. Renntag 2021

Unruhig……

…irgendwie war es diesmal merkwürdig unruhig.

Zunächst hatte das Team um Heiko und Tassilo alle Hände voll zu tun die Schäden aus den Rennen der Vorgruppe zu beseitigen. 3 Karts waren zum Teil erheblich beschädigt worden und mussten nun schnellstmöglich wieder hergerichtet werden. Vielen DANK für Eure professionelle Arbeit!!

Mit 38 Fahrern nicht unbedingt überbesetzt, aber dennoch in einem schönen Feld starteten wir zu unserem September-Lauf. Das Wetter spielte mit, nicht zu warm, nicht zu kalt sondern genau richtig. Die Qualis verliefen unspektakulär und einige der insgesamt 7 Erstteilnehmer schlugen sich sehr gut, andere waren über das Niveau eher überrascht… ????

Dann startete das Rennen 1 der Gruppe B und die Dinge nahmen ihren Lauf.

Mit schlechter Qualileistung landete ich für das Rennen diesmal auch im vorderen Bereich der Gruppe B, konnte dann aber relativ schnell auf P1 fahren und mich etwas absetzen. Leider gab es dann in der „langen Rechts“ einen heftigen Unfall, bei dem Lars Morche sogar aus dem Kart hinter die Bande fiel. Mehrere Karts waren involviert, offensichtlich hatte vor Lars jemand einen Dreher etc. und Lars ist dann in das mehr oder weniger stehende Kart hineingefahren. Es sah zunächst ziemlich böse aus, glücklicherweise konnte er dann aber zu Fuß zurück in die Boxengasse laufen und anschließend selbst nach Hause fahren. Ich hoffe es geht ihm soweit gut und er verschmerzt den Vorfall.
Die „Aufräumarbeiten“ zogen sich etwas hin, weil zunächst geschaut werden musste was mit Lars war.
Natürlich gab es sofort gelb und die Geschwindigkeit wurde reduziert. Leider gab es dann die Situation, dass ich einen sehr langsamen Fahrer vor mir hatte, den ich nun wegen über den Kurs verteilten, anhaltend gelb geschwenkten Flaggen nicht überholen konnte. Während meiner Boxendurchfahrten sahen andere Fahrer die Situation anders und überholten den langsamen Fahrer. Das hat dann leider zu einer Verzerrung der Platzierung geführt und mit Ergebnis P5 musste ich auch das 2. Rennen in Gruppe B fahren.
Es gab dann eine kleine Ansprache nach dem Rennen um die Situation „zu erläutern“.

Die Gruppe A konnte ich diesmal leider nicht direkt verfolgen, allerdings bekam Dominic Galonska nach Zieldurchgang eine Strafe, da er in der Boxenschikane den vor ihm fahrenden Arne Güttner in die Bande geschoben hatte. Da sich beide die Boxendurchfahrt für die letzte Runde aufgespart hatten, gab es keine Möglichkeit mehr die Strafe anzutreten und mit einer Runde oben drauf ist man dann letzter.
Dadurch stieg er dann in Gruppe B ab, entschied sich aber dort nicht anzutreten und verschenkte damit im besten Fall 24 Punkte in der Jahreswertung. (Ob das schlau war???)
Das 2. Rennen in B gewann mit einem Start/Ziel-Sieg der unverschuldet aus Gruppe A abgestiegene Arne Güttner, der damit auch die Tageswertung in Gruppe B vor Simone Zimmermann gewann. Simone war nach einem starken Quali auch aus A abgestiegen und konnte mit P3 im B-Rennen ihre gute Leistung fortsetzen.
Im 2. Lauf von Gruppe A musste ebenfalls eine nachträgliche Korrektur vorgenommen werden, Enrico Jähn hatte bei der Boxendurchfahrt die Bande verschoben, die Strafe konnte nicht mehr angetreten werden, die Runde Abzug ergab Platz 19, obwohl er sonst auf P5 gelandet wäre. Das ist natürlich immer das Risiko der Boxendurchfahrt in der letzten Runde, ob es das Wert ist muss jeder selbst entscheiden.

So und jetzt nochmal zu den Regeln, da es offensichtlich unterschiedliche Interpretationen gab/gibt:
Die Sicherheit und Gesundheit der Streckenposten hat oberste Priorität!
Jeder der vielleicht schon einmal ein Kart aus dem Dreck geschoben hat, während andere mit „nur“ 40km//h daran vorbei fahren weiß wovon hier gesprochen wird.
Grundsätzlich gilt:

  • Gelb geschwenkt bedeutet: Geschwindigkeit runter, NICHT überholen
  • Dies gilt solange, bis entweder gelb weggenommen wird oder eine grüne Flagge gezeigt wird um den nachfolgenden Bereich freizugeben. Wenn wieder eine gelbe Flagge geschwenkt wird muss dann wieder reduziert werden und es gilt Überholverbot.


So jetzt gibt es 2 Interpretationen, die es vielleicht auch noch einmal zu besprechen und festzulegen gilt:

Variante 1:

  • Wenn wie z.B. gestern aus Kapazitätsgründen (weil sich alle um die Unfallsituation gekümmert haben) niemand da ist, der eine grüne Flagge schwenken kann, dann bedeutet es eben „full course Yellow“, das heißt, man kann auf dem GESAMTEN Kurs nicht überholen. Hört sich doof an, ist aber so. Ja und dann gibt es die Ungerechtigkeiten, dass ein langsamer Fahrer vorneweg die Abstände durcheinanderbringt, aber auch das ist dann eben so.

Variante 2:

  • Nach dem Passieren der klar erkennbaren Unfallstelle gilt das Langsamfahrgebot und das Überholverbot nicht mehr, normales Renntempo bis zur nächsten gelben Flagge.

Es wäre schön wenn wir dies noch einmal besprechen könnten, ich freue mich auf Eure Meinung.

Nächster Lauf ist dann am 05.10.21, da können wir alles besser machen.

Beste Grüße
Andreas

  Gruppe 1 Gruppe 2
Qualifikation
1. Lauf
2. Lauf